Das richtige Topfset für ihr Kochfeld und ihre Küche

Ein modernes Topfset ermöglicht energiesparendes und gesundes Kochen hat ein gutes Design und ist für alle Herdarten z. B. Induktion geeignet. topset-kueche-kochenDie meisten Topfsets beinhalten alle nötigen Topfgrößen und Formen, die für die verschiedenen Kocharten notwenig sind. Unterschiede findet man in der Materialbeschaffenheit und der „Bauart“.

Welches Topfset ist für sie das richtige?

Grundsätzlich ist der Kauf eines Topfsets Geschmacksache. Das größte Augenmerk fällt meist auf das Design und die Energiesparmöglichkeiten. Wichtig beim Kauf eines Topfsets ist das Material und die Ausstattung.

– Topfsets aus Edelstahl
Töpfe aus Edelstahl bieten ein modernes Aussehen, lassen sich leicht reinigen und sind rostfrei. Heutzutage werden Edelstahltöpfe meist mit einem Sandwichboden ausgestattet. Diese besonderen Topfböden speichern die Hitze von der Heizquelle und ermöglichen Strom sparendes Kochen. In vielen Topfsets sind auch Edelstahltöpfe enthalten, die für den Backofen verwendet werden können. Nähere Angaben dafür finden sie in der Beschreibung ihres Topfsets.

Beim Kauf eines Topfsets sollten sie aber unbedingt auf die Qualität achten und lieber etwas mehr Geld investieren. Ein hochwertiges Topfset rechnet sich durch die Stromersparnis und bessere Qualität bereits nach einigen Monaten. Wohingegen günstige Topfsets nach kurzer Zeit unschön aussehen und sehr oft nicht über energiesparende Ausstattungsmerkmale verfügen. In puncto Sicherheit stehen hochwertige Topfsets in den meisten Fällen auch besser da. Die bessere Verarbeitung und höherwertigen Materialien von guten Topfsets verhindern Unfälle und Verbrennungen!

– Topfsets aus Gusseisen

Töpfe aus Gusseisen verfügen über eine gute Wärmeleitung und speichern die Hitze auch ohne Sandwichboden sehr lange. Durch die gleichmäßige Wärmeverteilung von Boden und Topfwänden können sie schonend kochen und erhalten ein rundum gleichmäßiges gegartes Essen. Gusseiserne Töpfe eignen sich auch besonders gut für Braten, die später im Backofen fertig gegart werden sollen. Besonders bei Fleisch zeigen Töpfe aus Gusseisen ihre Stärke. Die Bräunung wird perfekt und der Geschmack und die Nährstoffe durch die geringere Temperatur gegenüber anderer Topfsets sehr gut erhalten. Zu erwähnen ist noch die leichte Reinigung und die hohe Energieeinsparung. Leider sind Topfset mit Töpfen und Pfannen aus Gusseisen im Handel sehr selten, daher ist es ratsam, sich selber ein Topfset zusammenzustellen.

 

– Topfsets aus Kupfer
Topfsets aus Kupfer findet man häufig in der Profiküche. Die Vorteile liegen in der hohen Wärmeleitfähigkeit und die optimale Steuerung der Wärmezufuhr. Die meisten Töpfe aus Kupfer sind innen mit Teflon, Keramik oder Edelstahl beschichtet um Korrosion und chemische Reaktionen zu verhindern. Die hohe Wärmeleiteigenschaft von Kupfer ermöglicht energie- und zeitsparendes sparendes Kochen. Das Gargut wird durch geringere Temperaturen und die schnelle Reaktionsfähigkeit auf Temperaturänderungen sehr schonend zubereitet, was in Bezug auf ihre Gesundheit sehr wichtig ist. Topfsets aus Kupfer sind leider etwas teurer in der Anschaffung, aber bei guter Pflege eine sehr gute Investition, an der sie lange Spaß haben werden.

– Topfsets aus Aluminium und Aluminiumguss
Die größten Vorteile von Töpfen aus Aluminiumguss ist das leichte Gewicht und die durch die Beschichtung aus Titan, Teflon oder Keramik leichte Reinigung. Aluminium ist ein sehr guter Wärmeleiter, was bei Topfsets aus Aluminiumguss zu besonders guten Energiewerten führt. Gute Töpfe aus Aluminiumguss verfügen heute über einen Sandwichboden, was auch für eine gute Energieeinsparung spricht.

Die Töpfe sind oft bis 240 °C backofenfest, sollten aber nicht in die Spülmaschine. Die Reinigung in der Spülmaschine könnte die Beschichtung beschädigen!

Beachten sie beim Kauf ihres Topfsets auf die Verarbeitung der Töpfe. Günstige Töpfe mit schlechter Verarbeitung neigen dazu, durch die Hitze ihre Form zu verlieren. Das betrifft meist die Böden der Töpfe, die sich ausbeulen und nicht mehr plan auf dem Kochfeld stehen.

  • * Partnerlink